Unser Garten - ein Lebensraum aus Natur

 

Der Mensch sucht nach dem Einklang mit der Natur, er äussert den Wunsch nach Erholung in einem intakten Lebensraum. Besonders heutzutage, hegt sich dieser Wunsch nach Entspannung, Schönheit und Genuss besonders, da die Belastung verhältnismässig zu früher, für viele Menschen erheblich gestiegen ist.

Die eigenen vier Wände und der dazugehörende Garten sollten die nötigen Kräfte wiedergeben um in Harmonie und Gleichgewicht zu leben.

Der Garten ist die Quelle der Lebenskraft! Ein Gefühl der Balance wird vermittelt und hilft dem Einzelnen seinen Alltag besser in den Griff zu bekommen.

Wir helfen Lebensfreude zu schaffen mit dem Verständnis und der Liebe zur Natur.


BfNU - Ihr Partner für alle Gartenangelegenheiten.


Wir fassen unseren Beruf nicht nur als Beschäftigungstherapie auf, sondern mehr noch als Berufung.

Nach langjährigen Beobachtungen der Grünen Branche sind wir zur Überzeugung gekommen, dass der derzeitig vorherrschende Trend im grünen Markt nicht mit unserer Auffassung von Pflanzen, Natur und Garten übereinstimmt.
Was früher nur in Leghuhnbatterien anzutreffen war, erhalten wir heute in jedem Gartencenter oder Fachmarkt. In hochtechnisierten Gewächshausfabriken wird das absolute Optimum angestrebt, um wirtschaftlich im Konkurrenzkampf bestehen zu können. Diese Produktionsweise bedarf jedoch einen ausgeprägten Einsatz von Energie und Chemie.
Es ist schon paradox, dass zur Produktion von "Natur" die Umwelt so belastet wird!

Dieses Umfeld und die Unkentniss vieler Pflanzenkäufer sorgt dafür, dass nur noch wenige Pflanzenarten zu unglaublich niedrigen Preisen auf den Markt kommen. Es macht somit wirtschaftlich keinen Sinn, Pflanzen wirklich zu pflegen und sich damit zu beschäftigen, wenn man sich ohne zu überlegen Saisonware schnell und billig neu besorgen kann.
Diese Einstellung passt möglicherweise zu einer Fast-Food-Mentalität, aber dürfen wir wirklich so mit Lebewesen und der sie umgebenden Natur umgehen?
Für Menschen, die wirklich mit Natur und Pflanzen leben wollen, kann dies wohl kaum der angestrebte Weg sein.


Zurück zur Natur?

"Natur" - Dieser Begriff ist schon schwierig. Sieht man es ketzerisch, so gibt es in unserem Umfeld, obwohl doch alles so "schön" grün ist, gar keine Natur mehr. Jede Landschaft wird mehr oder weniger vom Menschen - seit Generationen - gestaltet. Ökologen sprechen hier deshalb auch von der "Kultur-Landschaft". Die Natur ist zwar selbstregulierend, jedoch steht das nicht immer im Einklang mit dem menschlichen Bedürfnis nach spezieller Gestaltung seiner Umwelt.
Überlassen wir einen Garten völlig sich selbst, so entsteht jedes Mal durch "Zufall" und "Verdrängnis" ein völlig anderes Ergebnis. Dieser Verdrängungskampf findet immer und überall statt, auch wenn wir gestalterisch eingreifen. Wir können diesen Kampf eigentlich nie gewinnen, es gelingt uns bestenfalls zeitweise, mit entsprechendem Aufwand, über die Natur zu herrschen.
Lassen wir uns aber Einblick in die Spielregeln der Natur nehmen, so dürfen wir "mitspielen". Nur so ist es uns möglich, unseren Lebensraum im Einklang mit der Natur zu gestalten.

Unser Bestreben ist es, an jedem Standort individuell, im Einklang mit natürlichen Mitteln und unter Einsatz unserer Erfahrung, mit möglichst wenig Aufwand an Energie und Chemie einen ganzheitlichen Lebensraum zu gestalten. Kurzfristig gesehen, ist so ein Garten etwas teurer als ein "konventioneller", aber der Erlebniswert und die günstigen Unterhaltskosten gleichen diesen bescheidenen Mehraufwand bei weitem wieder auf. Wer aber langfristig mit der Natur arbeitet, ist immer auf der Siegerbank.

Werner Hauenstein